Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. August 2013 4 15 /08 /August /2013 16:47

Tortilla ist ja fast ein spanisches Nationalgericht. İn vielen Variationen, immer und überall ist sie erhaeltlich.

 

Und Recht haben die Spanier: Tortilla ist lecker, geht relativ zügig und ist eine günstige, gesunde Mahlzeit,die lange satt macht!

 

Heute war bei uns Tortillatag und so habe ich sie gemacht:

Die angebene Menge reicht für 3-4 Personen!

 

4 grosse Kartoffeln, schaelen, waschen und in Würfel geschnitten

ca. 30ml Sonnenblumenöl zum braten

 

4 grosse Eier

ca. 50ml süsse Sahne oder Krema

ca 50g Reibekaese 

2 Frühlingszwiebeln in dünne Ringe geschnitten

eine handvoll firsche, gehackte Petersilie

1/2 Tomate in Scheiben geschnitten

etwas Suçuk (türkische Wurst) in Scheiben geschnitten, oder andere etwas pikante Wurst (wenn man mag, aber kein Muss)

Salz, Pfeffer

 

Eine grosse Pfanne, möglichst mit Deckel nehmen und das Ö darin erhitzen. Anschl.die Kartoffelwürfel darin braten.

Wenn sie soweit gar und knusprig sind, das überschüssige Öl entfernen.

İch habe einfach alles in ein Sieb (Durchschlag) gegeben und das Öl in den Abfluss befördert. Die Kartoffeln zurück in die Pfanne geben.

Das Öl hatte ich entfernt, weil ich den Tortilla auf einem Deckel gewendet habe. Andernfalls laeuft das ganze Öl sonst mit raus.

Nun die Kartoffelwürfel mit Salz und Pfeffer würzen und die Petersilie, sowie die Frühlingszwiebeln dazu geben und verrühren.

Die Eier mit der Sahne und dem Reibekaese gut vermixen und über die Kartoffeln und Kraeuter giessen und verteilen.

Nun die Wurst und Tomatenscheiben auflegen und auf kleiner Flamme, mit Deckel'' die Eimasse stocken lassen.

 

Wer möchte, ich habe das gemacht, den Tortilla mit Hilfe des Deckels wenden. Deckel auf die Pfanne drücken und die Pfamne drehen, so das der Tortilla auf den Deckel faellt. Dann so zurück in die Pfanne gleiten lassen und die andere Seite braten. Vorher mit einem Pfannenwender den Tortilla vom Pfannenboden lösen!

 

Man kann im Prinzip alles dran geben, was man mag: Paprika in Wuerfel oder Streifen geschnitten, mit oder ohne Reibekaese, Mit Gemüse (Zucchini bsp.), Thunfisch unnd, und, und.......!

Salz, Pfeffer oder wenn man es schaerfer mag Pulbiber (Blaettchenpaprika) an die Kartoffeln zum würzen geben und nicht an die Eimasse (sieht von der Farbe dann unschön aus)!

 

Gutes Gelingen und wie immer AFİYET OLSUN!

 

009-Kopie-5.JPG010-Kopie-3.JPG011-Kopie-3.JPG012-Kopie-2.JPG013-Kopie-2.JPG

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by engelchenstischleindeckdich - in Gemüsegerichte
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von engelchenstischleindeckdich
  • Blog von engelchenstischleindeckdich
  • : hier könnt ihr hauptsaechlich türkischen, aber auch anderen rezepte finden!
  • Kontakt

Seiten

Links